15.06. bis 22.07.2018
„Chaos + Ordnung“
Städtische Kunsthalle „galeria arsenał“
in Poznań/ Posen


Eine Auswahl von Arbeiten von 16 Künstlerinnen und Künstlern aus der Sammlung „Kunst aus Papier“ des Kunstmuseum Villa Zanders gehen auf Reisen.

Ab dem 15. Juni werden sie bis zum 22. Juli 2018 in der städtischen Kunsthalle „galeria arsenał“ in Poznań/ Posen zu sehen sein.

Die teils mehrteiligen Werke von Hartmut Böhm, John Gerard, Liliane Csuka, Tibor Gáyor, Hermann Glöckner, Jac Leirner, Antonio Scaccabarozzi, Henryk Stazewski, Ryzsard Wasko, Fanny Schoening, Jan Voss, Leo Erb, John Cage, Dietrich Helms, Wolf Kahlen und Oskar Holweck stehen für den Titel der Ausstellung.

Die polnischen Kuratoren Marek Wasilewski und Bogna Blazewicz hatten die Qual der Wahl aus den über vierhundert Exponaten, die die einzigartige Kollektion in Bergisch Gladbach umfasst.

In den Begegnungen im August 2017 und im März 2018 konkretisierte sich das Thema. Zudem ist die Klasse für Papier an der staatlichen Kunsthochschule Posens – Uniwersytet artystyczny w Poznaniu – in das Projekt involviert. Dorota Tarnowska-Urbanik, die das FORUM OSTWEST-Publikum durch die Ausstellung Kontakty in 2013 kennt, ergänzt durch ihre Position die gewachsene Zusammenarbeit mit FORUM und dem Kunstmuseum Villa Zanders.
„Chaos + Ordnung“ wird durch zwei Rauminstallationen ergänzt. Andreas My und Michael Wittassek nutzen das Medium Papier und sind dem Bergisch Gladbacher Museum wie auch FORUM OSTWEST eng verbunden.


Ort: Städtische Kunsthalle „galeria arsenał“ in Poznań/ Posen

Ausstellung bis 22.07.2018

Links zum Thema: Kunstmuseum Villa Zanders / Andreas My / Michael Wittassek


Veranstalter

RBK
Villa Zanders
Galeria Aarsenal
UAP Poznan




Förderer


Ministerium für Kultur und Wissenschaft




Vom 19. bis 23. März war My übrigens schon vor Ort. Die Hochschule organisierte einen Workshop mit dem Kölner Künstler, der auf sehr lebhaftes Interesse stieß.